Ist Viagra die richtige Wahl für erektile Dysfunktion?

Haben Sie das Gefühl, der einzige Mann in der Schweiz zu sein, bei dem eine Erektion verloren geht? Das bist du nicht. Sie müssen sich nicht alleine fühlen. Tausende Männer über 40 leiden an einer erektilen Dysfunktion. Leider ist es normal. Diese anderen Männer haben Wege gefunden, um ihrer erektilen Dysfunktion zu helfen, und Sie können es auch! Viagra ist die bekannteste und zuverlässigste erektile Dysfunktion auf dem Markt. Sie können nichts falsch machen, wenn Sie es nehmen!

Viagra, die kleine blaue Pille, hat die Welt verändert! Es wurde zuerst von Pfizer gegen Bluthochdruck entwickelt, als festgestellt wurde, dass es auch bei erektiler Dysfunktion hilft! Nach dieser Forschung hat Viagra in der Medizin für erektile Dysfunktion zu nehmen boomt. Viagra hat einen Hauptbestandteil namens Sildenafil. Viagra wirkt, indem es Ihrem sehr angespannten Phallus etwas Entspannung gibt. Dies hilft Ihren Blutgefäßen, sich zu entspannen und mehr Blut durchzulassen. Dies kann Ihnen dann helfen, eine Erektion zu bekommen!

Um Viagra legal zu erhalten, müssen Sie zu Ihrem Hausarzt gehen und ein Rezept erhalten.

Viagra Schweiz Apotheke
Viagra Schweiz Apotheke

Ihr Arzt wird entscheiden, welche Dosis 25 mg, 50 mg oder 100 mg beträgt. Die übliche Anfangsdosis von Viagra beträgt 50 mg. Wenn Sie das Gefühl haben, mehr oder weniger mit Ihrem Hausarzt sprechen zu müssen, um Ihr Rezept zu ändern.

Viagra wird 30 Minuten bis eine Stunde vor dem Geschlechtsverkehr oral eingenommen.

Nehmen Sie Viagra nicht ein und warten Sie länger als 4 Stunden, bevor Sie sexuell stimuliert werden. Andernfalls kann es zu keinen Ergebnissen kommen. Es wird auch empfohlen, Viagra nicht mehr als einmal täglich einzunehmen und bei der Einnahme von Viagra eine fettreiche Mahlzeit zu vermeiden. Die fettreiche Mahlzeit kann sich verzögern, wenn schnelles Viagra in Ihr System gelangt und zu wirken beginnt.

Viagra hat Nebenwirkungen, die vor der Einnahme bekannt sein müssen.

Die häufigsten Nebenwirkungen sind Schwindel, Kopfschmerzen, Haarausfall oder sogar Magenverstimmung. Einige Sehstörungen treten auf und wenn sie bestehen bleiben oder sich verschlechtern, sprechen Sie bitte sofort mit Ihrem Hausarzt. Viagra hat auch einige sehr seltene Nebenwirkungen, die ebenfalls bekannt sein müssen. Blindheit ist eine seltene Nebenwirkung bei der Einnahme von Viagra. In sehr seltenen Fällen und bei allergischen Reaktionen wurde auch über Taubheit berichtet. In einigen Fällen kann eine schmerzhafte Erektion bis zu vier Stunden dauern. In diesem Fall sofort Hilfe suchen.

Viagra kann auch mit anderen Arzneimitteln interagieren, die Sie einnehmen.

Wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, die Nitrate enthalten, nehmen Sie bitte kein Viagra ein. Ein Beispiel für ein Arzneimittel, das mit Viagra interagieren kann, ist Riociguat. Dieses Arzneimittel behandelt pulmonale arterielle Hypertonie.

Wenn Sie an einem Rezept für Viagra interessiert sind, ist es wichtig zu wissen, dass die meisten Versicherungsunternehmen dafür nicht bezahlen.

Es kommt normalerweise aus der Tasche, aber Sie können es sehr erschwinglich finden, wenn Sie in der Lage sind, Gutscheine und andere dafür zu finden. Abhängig von der Menge an Viagra kann der Preis zwischen 0,48 AU für etwa 20 Tabletten und 0,88 AU für 90 Tabletten mit 100 mg liegen.

Mit der Wissenschaft, die Medikamente wie Viagra herstellt, müssen Sie sich nicht als einziger mit Medikamenten gegen erektile Dysfunktion fühlen. Sprechen Sie noch heute mit Ihrem Arzt und erhalten Sie ein Rezept, damit Sie wieder normal leben können!

Veröffentlicht von

Dr. med. Hanz Huber

Ich bin Arzt aus Basel. Meine Spezialisierung ist erektile Dysfunktion.

5 thoughts on “Ist Viagra die richtige Wahl für erektile Dysfunktion?”

  1. Mein Arzt war der erste, der mir mitteilte, dass ich mich nicht mit ED befassen sollte, dass es medizinisch behandelt werden kann. Ansonsten war ich gesund, hatte nur Schwierigkeiten mit Erektionen. Natürlich kein Wortspiel beabsichtigt. Viagra war das, worauf ich gesetzt wurde. Ich habe die 25mg Dosis bekommen. Sehr wenig Nebenwirkungen, nur ein bisschen Kopfschmerzen. Aber sonst sehr zufrieden!

  2. Ich bat meinen Arzt um ein Viagra-Rezept, da ich feststellte, dass meine Erektionen nicht so schwer waren und es länger dauerte, bis ich fertig war, als wir zusammen sein wollten. Meine Frau war begeistert, als sie sah, wie sehr mich die Medikamente erschwerten. Ich habe keine negativen Auswirkungen gefunden.

  3. Ich hatte Probleme, eine Erektion zu bekommen, weil ich übergewichtig war. Mein Arzt sagte, wenn ich etwas abnehmen könnte, würde ich zu normalen Erektionen zurückkehren, aber meine Verlobte und ich wollten vorher Sex haben können. Also habe ich etwas Viagra bekommen und ich muss sagen, es war eine sehr gute Sache für mein Sexualleben. Meine Verlobte ist auch sehr glücklich.

  4. Mein Leben und meine Gesundheit veränderten sich, als ich anfing, ein bisschen älter zu werden. Ich konnte mich nicht mehr so sexuell verhalten wie zuvor. Nachdem ich 25 mg Viagra ausprobiert hatte, konnte ich Sex wie früher genießen. Viagra half mir, eine Erektion aufrechtzuerhalten und länger mit meinem Partner zu halten.

  5. Ich habe in den letzten Jahren Viagra genommen. Es ist großartiges Zeug. Ich liebe es sehr. Es ist nicht nur ein wichtiger Wow-Faktor, sondern um ehrlich zu sein, gibt es mir steinharte Boner, wie Sie es nicht glauben würden. Ich liebe das Zeug so sehr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.