Viagra und wie es Ihr Selbstwertgefühl wieder aufbauen kann!

Alles, was Sie über Viagra wissen müssen

Viagra Generika In Der Schweiz Kaufen
Viagra Generika In Der Schweiz Kaufen

Dieser Artikel behandelt alles, was Sie über die blaue Pille Viagra wissen müssen. Viagra wurde zuerst in den Vereinigten Königreichen von Wissenschaftlern entwickelt und später von einem Unternehmen namens Pfizer Inc. auf den Markt gebracht, einem Pharmaunternehmen mit Sitz in den Vereinigten Staaten. Es ist auch unter dem Namen Revatio bekannt und eines der umstrittensten Medikamente, die seit 30 Jahren auf dem Markt sind.

Sildenafil

Wie Sie vielleicht wissen, wird Sildenafil auch zur Behandlung von Impotenz oder Erkrankungen eingesetzt, die bei Männern eine erektile Dysfunktion verursachen. Dies funktioniert, indem Sie Ihre Körperchemie ändern, wenn Sie sexueller Stimulation ausgesetzt sind. In diesem Fall kommt es zu einer Zunahme des Blutflusses zu den männlichen Fortpflanzungsorganen, wodurch Männer eine Erektion aufrechterhalten oder in anderen Fällen überhaupt eine Erektion bekommen können.

Ist Viagra das Richtige für Sie?

Bevor Sie ein Rezept erhalten oder diese Art von Medikamenten oral einnehmen, ist es wichtig zu wissen, welche Dinge Sie Ihrem Arzt mitteilen müssen, damit er entscheiden kann, ob Viagra für Sie geeignet ist. In erster Linie sollten Sie Viagra niemals einnehmen, wenn Sie derzeit ein Medikament einnehmen, das Nitrat gegen Herzerkrankungen enthält, auch nicht in der Freizeit. Dies kann zu einem ernsthaften Blutdruckabfall führen. Sie sollten auch mit Ihrem Arzt besprechen, ob Sie jemals eines der folgenden Symptome hatten:

  • Arrythmie oder Herzkrankheit, koronare Herzkrankheit;
  • Alle bekannten Magengeschwüre
  • Eine Art von körperlicher Deformität an Ihrem Penis
  • Leber- oder Nierenerkrankung
  • Sichelzellenanämie, Leukämie oder andere bekannte Probleme, die Ihre Blutzellen betreffen
  • Blutdruckprobleme (entweder hoch oder niedrig)
  • Eine Geschichte oder Familiengeschichte von Herzinfarkt oder Schlaganfall
  • Herzinsuffizienz
  • Retinitis Pigmentosa, eine Erkrankung, die Ihre Augen betrifft

Befolgen Sie die Anweisungen des Arztes

Wenn Sie dieses Rezept von Ihrem Arzt erhalten, sollten Sie unbedingt auf seinen Rat hören und dieses Medikament einnehmen, wie es auf der Flasche oder Packungsbeilage angegeben ist, die Sie erhalten haben. Im Wesentlichen handelt es sich hierbei um eine orale Tablette, die Sie zwischen 30 Minuten und 4 Stunden vor dem Geschlechtsverkehr einnehmen sollten. Dies sollte höchstens einmal pro Tag erfolgen.

Nebenwirkungen

Wie bei jedem Medikament können bei der Einnahme von Viagra Nebenwirkungen auftreten. Dazu gehören Magenverstimmung, Rötung, Kopfschmerzen, Schwindel, Sehstörungen, die Ihre Sicht verschwimmen lassen oder empfindlicher als normal für Licht sind. Es kann sogar vorkommen, dass Sie manchmal Probleme haben, zwischen Blau und Grün zu unterscheiden. In jedem Fall sollten Sie sicherstellen, dass Sie so schnell wie möglich mit Ihrem Arzt sprechen, wenn diese Symptome auftreten und sie unerträglich sind oder sich mit der Zeit immer weiter verschlimmern.

Symptome

Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie diese Symptome während der sexuellen Aktivität bemerken. Sex ist bereits anstrengend für Ihr Herz, besonders wenn Sie bereits an Herzbeschwerden leiden. Wenn Sie also Schwindel, Ohnmacht oder Schmerzen in Brust, Kiefer oder linkem Arm verspüren, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Andere seltene Nebenwirkungen haben tatsächlich zu Hörverlust, vollständigem Verlust des Sehvermögens oder allergischen Reaktionen geführt. Suchen Sie offensichtlich einen Arzt auf, wenn auch eines dieser Symptome auftritt.

Kann man Viagra überdosieren?

Es ist möglich, Viagra zu überdosieren, ähnlich wie bei jedem Rezept, und es ist unbedingt erforderlich, dass Sie das örtliche Giftinformationszentrum oder sogar Ihren Arzt anrufen, wenn Sie der Ansicht sind, dass Sie oder jemand, den Sie kennen, möglicherweise genug Viagra eingenommen haben, um eine Überdosis darzustellen . Sie werden bestimmte Symptome im Zusammenhang mit einer solchen Überdosierung bemerken, zu denen auch irgendeine Form von Erbrechen gehört. Die Verwendung kann eine Schwellung ihrer Sehnerven aufweisen, die als Papillenödem bekannt ist, oder sogar eine Schädigung ihrer Sehnerven, die auch als Sehnephropathie bekannt ist.

Tachykardie

Tachykardie kann auch bei Überdosierungspatienten sowie bei Durchfall, Blindheit, Rhabdomyolyse (Abbau des Muskelgewebes) und anhaltendem Priapismus auftreten. Obwohl selten, ist es möglich, an einer Überdosis Viagra zu sterben und sollte in jeder Situation immer ernst und mit größter Sorgfalt genommen werden. Wenn die mit Viagra verbundenen Vorteile diese Risiken für Sie überwiegen, sind Sie möglicherweise ein Hauptkandidat! Gehen Sie also sofort zu Ihrem Arzt! und wie immer glücklich und gesund sein.

Was Sie über Viagra wissen müssen: das Heilmittel gegen erektile Dysfunktion

Potenzmittel Bestellen Erfahrungen
Potenzmittel Bestellen Erfahrungen

Warum Viagra die erste Wahl bei Männern zur Behandlung von ED ist

Seit den 1990er Jahren haben sich Männer überall gefreut. Es war nicht das erste Mal auf der Welt, dass jemand eine erektile Dysfunktion hatte, aber es war ein sehr großer Tag für die Behandlung einer solchen Erkrankung. Viagra wurde patentiert und wurde ein sehr beliebtes Medikament zur Behandlung von ED. Fast dreißig Jahre später ist es immer noch ein großer Konkurrent auf dem Gebiet. Es ist vielleicht nicht das einzige Mainstream-Medikament dieser Art auf dem Markt, aber es ist so gut wie jedem bekannt, den man danach fragt. Aber wenn Sie in ähnlicher Weise an einer Krankheit wie ED leiden, wie können Sie dann möglicherweise feststellen, ob Viagra für Sie geeignet ist? Das ist wahrscheinlich einer der Gründe, warum Sie hier sind.

Was ist erektile Dysfunktion?

Es gibt mehr als einen Grund, warum Sie in Ihrem Leben an ED leiden könnten, und der erste Schritt zum Beginn der Behandlung besteht nicht darin, einfach eine Tablettenfläschchen draufzuschlagen und es einen Tag zu nennen. Stattdessen wird Ihr Arzt Ihnen wahrscheinlich viele Fragen stellen, einige Blutuntersuchungen durchführen und sicherstellen, dass das Problem medizinisch oder therapeutisch behandelt werden muss. Allerdings sollten Sie einige Dinge mit Ihrem Arzt besprechen, wenn festgestellt wird, dass Sie ein Rezept benötigen, um gegen Ihre Krankheit vorzugehen.

Nebenwirkungen

Es gibt eine Reihe von ungünstigen Wechselwirkungen mit diesem Arzneimittel. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie andere rezeptpflichtige, rezeptfreie Medikamente, Vitamine, Nahrungsergänzungsmittel, ALLES, was Ihren Körper auf andere Weise verändern oder versorgen könnte, einnehmen. Es kann sehr wohl die Funktionsweise dieser anderen Produkte verändern oder umgekehrt. Diese Art von Wechselwirkungen können zu einigen schwerwiegenden Nebenwirkungen führen, insbesondere wenn es um Folgendes geht.

  • Lassen Sie Ihren Arzt wissen, ob Sie Nitrate jeglicher Art auch in der Freizeit einnehmen
  • Alle Arzneimittel, die als eine Art Guanylat-Cylase-Stimulator gekennzeichnet sind.
  • oder irgendwelche Alpha-Blocker. In Kombination mit Viagra können Alphablocker und Nitrate schwerwiegende Auswirkungen auf Ihren Blutdruck haben. Daher ist es wichtig, dass Sie diese unter keinen Umständen mischen
  • Wenn Ihnen derzeit HIV-Potease-Hemmer verschrieben werden
  • Bestimmte orale Antimykotika
  • Andere Arzneimittel als die oben aufgeführten, die zur Behandlung von Bluthochdruck angewendet werden
  • Und natürlich jedes andere Medikament, das zur Behandlung von ED verwendet wird

Wirkstoff

Aufgrund des in Viagra enthaltenen Wirkstoffs, der als Sildenafil bezeichnet wird, sind Ihnen möglicherweise einige der Nebenwirkungen, die auch mit Viagra verbunden sind, bekannt oder nicht bekannt. Nach Rücksprache mit Ihnen, dass Sie für die Anwendung von Viagra qualifiziert sind, ist es wichtig, dass Sie als Verbraucher auch die Probleme kennen, die bei der Einnahme auftreten können. Es gibt nämlich einige ziemlich häufige Nebenwirkungen, die mit vielen Medikamenten verbunden sind, wobei Viagra keine Ausnahme bildet, wie Kopfschmerzen, Erröten, Magenverstimmung, Rückenschmerzen, laufende Nase, verschwommenes Sehen, Übelkeit, Schwindel, Hautausschlag usw. bei Ihnen bekomme eine Vorstellung.

Dinge zu beachten

Es gibt jedoch Berichte über schwerwiegendere, wenn auch seltene Nebenwirkungen, nach denen Sie unbedingt Ausschau halten sollten, wenn Sie sich für die Einnahme von Viagra entscheiden. Sie sollten sofort einen Arzt aufsuchen, wenn eine der folgenden Erkrankungen auftritt:

  • Eine Erektion, die nicht verschwindet, wird auch als Priapismus bezeichnet. Wahrscheinlich haben Sie dieses alte Klischee schon einmal gehört, aber wenn Sie wirklich eine Erektion von 4 Stunden oder länger bekommen haben, können Sie Ihrem Penis sehr wohl Schaden zufügen, was so ziemlich im Gange ist Um den Zweck der Einnahme von Viagra zu umgehen, gehen Sie SOFORT in die Notaufnahme.
  • Plötzlicher Sehverlust oder sogar plötzlicher Hörverlust – ja, dies wurde gemeldet und kann offensichtlich ein Problem sein. Wenn Sie Probleme mit Ihren Augen haben, können Sie sich möglicherweise nicht in eine Notaufnahme begeben. Stellen Sie daher sicher, dass Sie sich an den Notdienst wenden oder die Unterstützung eines Verwandten oder einer geliebten Person erhalten.
  • Das mit all den Schreckenswarnungen, die ich Ihnen für das Medikament geben kann. Wenn Sie also nicht davon abgehalten werden, greifen Sie zu! Viagra ist eine sehr wirksame Form der Behandlung und es besteht die Möglichkeit, dass Sie bei der Einnahme keine Probleme haben. Also viel Glück da draußen.